Falkenstein Music Productions präsentiert die Neuentwicklung von TUBE AMP MANUFAKTUR BERLIN:
den ORGAN DRIVE

Kennen Sie das?

Sie hören eine CD (bzw. Platte o.ä.) oder befinden sich gerade auf einem Konzert Ihrer Lieblingsband.
Alles ist super, nur ein Gefühl beschleicht Sie permanent: irgendwie klingt Ihre eigene Orgel nie so, wie das gerade gehörte.
Die Orgel Ihres Idols klingt satt, fett bis groovig und teilweise angezerrt bis stark verzerrt.
Ihr Orgelklang (je nach Marke) ist dünn und eine halbwegs machbare Verzerrung gelingt nur (wenn möglich) durch Übersteuern des Leslies (falls Sie eines haben), welches Ihren Nachbarn ganz besonders freut.
Der Grund: Der Organist, welchem Sie gerade lauschen, hat viel Zeit und Mühe damit verbracht, den soeben gehörten Sound hervorzuzaubern. Oftmals haben ihm dabei versierte Techniker mit Sonderanfertigungen und Modifikationen geholfen. Sie hätten gerne ebenso diesen Sound und dies am besten auch noch bei Zimmerlautstärke?!

Ihnen kann geholfen werden, denn:

Wir haben über 3 Jahrzehnte unter anderem damit verbracht, die Klänge großer Organisten aus der Rock- und Jazzszene zu analysieren und herauszufinden, mit welchen Mitteln man diese erreicht. Diese Erfahrungen haben wir nun eingebracht, um in einem sehr kompakten und praktischen Format alle Varianten und Möglichkeiten der Röhren-Verzerrung zu vereinigen und dies nicht nur für Gitarristen und Bassisten sondern nun endlich auch für alle Organisten und Keyboarder.
Dies führte zur Entwicklung des

ORGAN DRIVE

Der ORGAN DRIVE wird zwischen Orgel (Keyboard) und Verstärker bzw. Leslie geschaltet.
Er arbeitet mit 2 Röhren vom Typ 12AX7 (ECC83), welche ausnahmslos und nicht ohne Grund weltweit in den am besten klingenden Röhrenverstärkern verwendet werden.

Was er kann:

Was er nicht Kann:

Durch die flache Bauweise (Gesamthöhe max. 52 mm) ist er als Handschalter - Version hervorragend für die Anwendung bei Keyboardkombinationen im Etagenaufbau geeignet !!!

Keinerlei Automatenlötung (dadurch nicht anfällig für kalte Lötstellen).

Handgefertigt in Deutschland!    Handmade in Germany!

ORGAN DRIVE

  Bedienungsanleitung als Download (PDF, 300 kB)

  Erste Kunden-Feedbacks:

Demo Videos auf YouTube

Demo-Video 1

Demo-Video 2

Demo-Video 3

Demotracks für Organ Drive

Diese Demotracks wurden mit einer Hammond T500 aufgenommen. Das T steht für Transistor. Die T500 hat zwar einen mechanischen Tongenerator ist aber ansonsten voll Transistorisiert. Der Organ Drive wurde vor dem internen Verstärker der T500 eingeschleift. Sämtliche Tracks sind ohne Percussion und ohne Chorus/Vibrato aufgenommen (MP3-Downloads, Größe zwischen 300 kB und 1 MB).

Cleaner, fetter Röhrensound

Track 1 ?

Groovig verzerrt

Track 2 Harald König / Groove
Track 3 Harald König / Groove

Leichter Overdrive

Track 4 Deep Purple / Burn
Track 5 After the Fire / 1980-f

Leicht angezerrt

Track 6 Whitesnake / Here I´Go Again
Track 7 Uriah Heep / July Morning

Relativ stark verzerrt

Track 8 Uriah Heep / Easy Livin´
Track 9 Deep Purple / Smoke On The Water
Track 10 Frumpy / How The Gypsy Was Born

Extreme Verzerrung

Track 11 Uriah Heep / Gypsy
Track 12 Spencer Davis Group / Gimme Some Lovin

Einstellungen am ORGAN DRIVE (PDF, 230 kB)

Setup-Liste für Organ-Drive-Besitzer (PDF, 25 kB)
(Einstellungs-Liste für individuelle Einstellungen)

 

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Röhren-Verzerrer für Orgel /
Universal-Röhrenverzerrer
für Keyboards, Gitarren & Bass

Preis:
429,- €
inkl. MwSt. und Lieferung
innerhalb der EU

(ausserhalb der EU 20,- € Lieferkosten)

 

Vertrieb international:
Falkenstein Music Productions
Karlstrasse 38
D-89129 Langenau

Bestellkontakt /
order contact:

falkenstein@hammond.de

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

Organ Drive

 

ORGAN DRIVE